Seiten

Freitag, 5. August 2011

Die Verschwörung der Freunde Satans (22): Der versteckte Krieg gegen den Islam

Der Gottglaube und die Frömmigkeit sind den Satanisten zuwider. Daher haben sie seit jeher versucht, die Religionen zu infiltrieren zu untergraben oder zu bekämpfen. Besonders der Islam ist ihnen ein Dorn im Auge, weil er einen starken Schutz vor dem Satan darstellt und weil sie genau wissen, dass es die Muslime sind, die am Ende siegen werden. Sie versuchen, diesen Sieg herauszuzögern, indem sie so viele Menschen wie möglich vom Glauben abbringen, die Muslime ökonomisch und politisch unterdrücken und sie in hunderte von Splittergruppen aufspalten - was eine Einigung zu einer starken Umma verhindern soll.


20. Der Krieg gegen den Islam

Der Islam hat bereits zu Beginn seiner Entstehung schwere Anfeindungen und Angriffe überstehen müssen. Der zweite Khalif Omar, der dritte Khalif Uthman und der vierte Khalif Ali – sie alle fielen Anschlägen zum Opfer und wurden ermordet. In der Zeit des Khalifen Uthman begann eine Fitna, die die dunkelste Zeit in der Geschichte des Islam einläutete. Der Grund für die Entstehung dieser Fitna war ein Jude namens Saba. Seine Anhänger wurden daher Sabaiten genannt. Saba führte in den Islam den Götzendienst ein, indem er Ali zu einem Gott hochstilisierte, der allein ein Anrecht auf das Khalifat habe und anfing, die treuen Gefährten des Propheten (der Friede und Segen Allahs seien auf ihm) zu verunglimpfen und zu verfluchen. Aus seiner Irrlehre, die er überall verbreitete, entstand der Shiitismus, der vom Islam so weit entfernt ist wie die Götzendienerei.
Ebenso wurden viele weitere Sekten gegründet mit dem Ziel, die Muslime zu zersplittern, Uneinigkeit zu verbreiten, bestimmte Lehren zu untergraben und gegen erwünschte Lehren zu ersetzen und den Islam von seiner Basis her zu zerstören. In die Reihe dieser Bemühungen fallen die Gründung der Ahmadija-Sekte und der Bahai-Religion. Die Ahmadija behaupen, sie befänden sich noch innerhalb des Islams und ihr Prophet Ahmad sei gekommen, um diesen zu erneuern.
Die Bahai dagegen begreifen sich als eigenständige Religion, die ebenfalls den Götzendienst praktiziert, indem ihr Stifter als göttlich verehrt wird, die den Jüngsten Tag ablehnen, die die Zinsen erlauben und den Jihad abgeschafft haben.


21. Der „Krieg gegen den Terror“ und was wirklich dahintersteckt

Was hat es mit dem Anschlag auf das Wold Trade Center am 11. September auf sich?
In Wahrheit begann die Planung dieses Anschlags bereits nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Der Terror wurde als Fassade für den Westen erschaffen, um die Ziele im Mittleren Osten und der Welt erreichen zu können. Es musste die Illusion einer weltumspannenden Bedrohung erschaffen werden, damit die USA den Ausbau ihres Militärs und ihre Einsätze rechtfertigen und an ihrer globalen Dominanz ungehindert arbeiten konnte.
Die Verbreitung von Demokratie und Freiheit ist pure Scheinheiligkeit – dies wird allein schon dadurch deutlich, dass die engsten Verbündeten der USA Königreiche (Großbitannien, Saudi Arabien, Bahrain…) und Diktaturen (vormals Ägypten, Lybien etc.) sind. Auch gegen demokratisch gewählte Regierungen wurden verdeckte Maßnahmen ergriffen, die sie in Schulden stürzen sollten, damit sie durch ihre Schulden versklavt würden. Dies berichten ehemalige CIA-Agenten bezüglich der Freiheitsliebe der USA. Beispielsweise wurde in den 70er Jahren ein Deal verabredet zwischen dem Königshaus und der Regierung der USA, nach der die Saudis ihre Gewinne aus Ölgeschäften in amerikanische Banken investieren sollten als Gegenleistung für den Schutz ihres Thrones. Die Operationen Wüstenschild und Wüstensturm waren das Ergebnis. Saddam Hussain war nur ein Bauernopfer und der Golfkrieg inszeniert und manipuliert, um die Agenda der Bilderberger voranzutreiben. Man hat im Nachhinein viele Lügen auch der Medien aufgedeckt, man erinnere sich nur an die angebliche Krankenschwester, die unter Tränen davon berichtete, wie angeblich Irakische Soldaten Babys aus Brutkästen genommen und zum Sterben auf dem kalten Boden liegen gelassen hätten. Es stellte sich als reine Propagandalüge heraus. Saddam Hussain wurde als Teufel persönlich präsentiert, kurz vor Fertigstellung der Atombombe, die er beabsichtige auf Amerika oder Israel abzuschießen. Keiner hat bis jetzt trotz intensivster Suche irgendwelche Massenvernichtungswaffen im Irak entdecken können!

http://www.youtube.com/watch?v=ANPl44fUtZQ


22. Der 11. September – ein insider job

Wie wir schon vorher gesehen haben, besitzt die Zahlenkombination 9/11 für die Kabbalisten große Bedeutung und die Zerstörung der Twin Towers mit der Sphere in der Mitte war ein Mega Ritual der Satanisten, bei dem u.a. die Kaba symbolisch zerstört werden sollte. Aber das war nicht der einzige Grund, warum die Elite diesen Terroranschlag inszeniert hat.
Es gibt viele Gründe dafür, warum der 11. September für die USA von großem Nutzen war. Dabei geht es nicht nur um Öl und dicke Gelder für die Rüstungsindustie, sondern auch um die Erlangung von Vorherrschaft in der Welt und die Schaffung eines Polizeistaates.
Saudi Arabien hat eine Regierung die das tut, was Amerika will – daher muss es auch nicht besetzt werden. Aber im Iran und Irak, bei denen ebenfalls große Ölvorkommen lagern, war dies nicht der Fall. Außerdem ist Krieg ein Geschäft, bei dem die Mächtigen der Rüstungsindustrie Milliardengewinne erzielen. Die hochrangigsten Regierungsmitglieder und deren Hintermänner sind Mitglieder der Öl- und Rüstungskonzerne – Cheyni, Rumsfeld, Wulfowitz uvm. – die gleichen Agenten, die auch an einem Papier über „das neue amerikanische Jahrhundert“ arbeiteten, in dem sie biologische, genspezifische (= nur gegen bestimme Menschen mit gemeinsamen genetischen Eigenschaften wirksame) Waffen als nützliches politisches Instrument anpriesen und die absolute Vorherrschaft Amerikas über die gesamte Welt mit allen Mitteln vorantreiben wollen. Als ein mögliches Mittel zum Zweck wird in diesem Papier ein katastrophales, katalysierendes Ereignis angeführt, welches die nötige Bewusstseinsveränderung in der Bevölkerung hervorrufen solle, um militärisch vorgehen zu können. In diesem Strategiepapier zur amerikanischen Verteidigungspolitik, das das „Project for the New American Century" im September 2000 herausgab, heißt es wörtlich:
"Dieser Umwandlungsprozess [zum amerikanischen Jahrhundert] wird wahrscheinlich sehr lange dauern, es sei denn, ein katastrophales Ereignis tritt [ein], das als Katalysator dient – wie ein neues Pearl Harbor."

Dieses Papier enthielt eine Liste von Ländern, die eingenommen werden müssten. Vorneweg Irak, Iran, Syrien und Nordkorea. Einer der Co-Authoren des Papiers war David Frume; derselbe Frume, der die Reden für den Präsidenten George W. Bush schrieb, in denen er von der „Achse des Bösen“ sprach.

http://www.youtube.com/watch?v=o3s7NLQXzOY&feature=player_embedded

http://www.youtube.com/watch?v=ANPl44fUtZQ

Der 11 September war daher ein insider Job mit dem Ziel, einen Grund für den Angriff auf Afghanistan und den Irak zu konstruieren. Davor wurde gezielt Angst vor Terrorismus geschürt und Saddam Hussain als Freund des Terrors hochstilisiert.
Außerdem war das Ziel die Konstuktion eines Sicherheitsstaates, der alle Bürger unter Kontrolle hat, der Folter unter bestimmten Bedingungen legitimiert, Geheimgefängnisse schafft, in denen die Menschen nicht mehr den allgemeinen Menschenrechten sondern dem amerikanischen Kriegsrecht unterstehen, usw.. Die Zustimmung der Bevölkerung zu solch weitgreifenden Eingriffen in die Privatsphäre war nur mithilfe der Angst vor Terroranschlägen zu erreichen.
Dank des Patriot Acts, der von George Bush junior nach dem 11. September unterzeichnet wurde, darf das Pentagon jeden Verdächtigen festnehmen, ihn seiner Bürgerrechte berauben, ausfliegen und hinrichten lassen. Sogenannte VIPER Teams dürfen überall willkürlich Ausweise kontrollieren. Bush vereinte die legislative, exekutive und judikative Macht auf den Präsidenten und schuf damit faktisch eine Diktatur. Danach kann jeder Vorfall irgendwo auf der Welt, der den Interessen des Präsidenten (der Bevölkerung, der Wirtschaft etc.) zuwiderläuft, von ihm dazu benutzt werden, das Notstandsgesetz auszurufen bzw. Kriegsrecht zu verhängen.

http://www.youtube.com/watch?v=7E3oIbO0AWE

http://www.youtube.com/watch?v=YH1q_aUaW4w&feature=related
(Unter falscher Flagge)

Es ist ja inzwischen ein alter Hut, dass es sehr viele Menschen und Gruppen gibt, die die offizielle Version der Anschläge auf das World Trade Center ablehnen - meist werden sie jedoch als Verschwörungstheoretiker abgetan und von den Medien lächerlich gemacht oder sogar verunglimpft, obwohl es viele unwiderlegbare Beweise dafür gibt, dass es sich nicht so zugetragen haben kann, wie die amerikanische Regierung behauptet. Jeder, der sich näher damit beschäftigt, kann dies leicht erkennen. Darum wird auf dieses Thema im nächsten Post näher eingegangen.- Insha Allah

Kommentare:

  1. Für die Beleidugung des Chritentums solltest du veruteilt werden .

    Zum nachdenken(Moslems)

    http://jiddet.net/1p4ig9

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Einer der 5 , und der wichtigste Grundpfeiler des des Islams is der Jihad. Also das streben um das Einführen des Islamischen Rechts auf der ganzen Welt, wenn nötig auch mit Gewalt und Lügen. Man sihe Al Quaida, Thaliban, Uriniten ...... Ich weiß nicht jeder terrorist ist ein Moslem aber viele Terroristen sind es. Und noch was unterscheided einen Moslem_terroristen von anderen Terroristen Es ist das Buch auf dass er sich beruft : denn der Koran ruft zu oft zum heiligen Krieg auf.

    Lasst euch nicht von Terroristen an der Nase rumführen
    http://jiddet.net/gg2j



    http://blogs.taz.de/wp-inst/wp-content/blogs.dir/44/files/2006/11/LEGO%20Mohammed.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist leider wieder falsch informiert. Die 5 Grundpfeiler des Islam sind das Glaubensbekenntnis. die Armenabgabe, das Fasten, die Pilgerfahrt und Gebet. Der Jihad gehört nicht dazu. Und Jihad bedeutet auch weder "Heiliger Krieg" - dieses Konzept ist dem Islam fremd - noch die Einführung des islamischen Rechts auf der ganzen Welt. Jihad bedeutet Anstrengung, Bemühung. Im islamischen Kontext vor allem im Kampf gegen das eigene Ego, in zweiter Linie auf dem Weg Allahs als Verteidigung gegen diejenigen, die den Islam bekämpfen. So heißt es im Quran auch, wer einen unschuldigen Menschen tötet für den soll es so sein, als habe er die gesamte Menschheit getötet. Und im Bezug auf Gewalt so ist es im Islam zwar erlaubt sich zu wehren, wenn man angegriffen wird, aber man darf zum Beispielim Fall eines Krieges keine unbeteiligten Frauen oder Kinder töten. Man darf auch keine Gotteshäuser zerstören (Synagogen, Kirchen und Moschen),keine Pflanzen zerstören und das Vieh nicht töten. Dies belegt, dass angeblich islamistische Terrororganisationen bei Terroranschlägen nicht nach den Regeln des Islams handeln. Und Lügen ist im sunnitischen (wahren, mainstream) Islam eine schwere Sünde.

      Löschen
  4. Gut dass du so gut bescheid weißt. Nur bist du über die Iluminaten zeimlich dünn informiert und schnürst Hass gegen etwas was es nicht gibt.

    2. Die ständige behauptung 9/11 wäre von jemand anderen verübt worden als von Al-Quaida ist erlogen, genauso wie deine "Beweise" die du anführst.

    Somit hast du dier ins eigene Knie geschossen: Einerseits hast duvor meinem Kommentar behauptet 9/11 wäre von den "Iluminaten" oder der US_regierung verüübt worden. Dann wiederrum sagst du dass die wenigen extremistischen Gruppen nicht dem Islam entsprechen. Aber es sind zu viele Terrorgruppen im Islam (Al-Quaida,Taliban, Uriniten ......) Ich weiß dass es nichts bringt mit Moslems zu diskutieren und zu sagen sie sollen nicht lügen, es ist ja eure Religion die das Lügen (wenn es dem Islam dient) erlaubt.Den Beweis habe ich erbracht.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1577714/BinLadenSchwiegersohn-vor-Gericht-in-New-York?from=gl.home_politik

    Ein Zitat aus dem Zentralrat der EXMuslime:

    Cahit Kaya über Islam:

    Es sind sehr viele Moscheeverine aktiv,die massiv unter den Jugendlichen missionieren und äußerst rassistische und antisemitische Ideologien verbreiten. mit Demokratie hat dies nichts mehr zu tun. In diesen Clubs wird u.a der Hass auf den Westen geschürt und eine von türkischen Islamisten angeführte islamische Herrenreligion propagiert. Intergration wird völlig abgelehnt und aktiv bekämpft

    Cahit Kay ist obmann des Zentralrats der Ex-Muslime Österreich.

    Steinigung ist im Islam auch legal und wird sogar öffentlich verteidigt :

    https://www.youtube.com/watch?v=4R08b_KKgFQ

    Wiederlege mal das ohne falsche Behauptungen anzuführen

    AntwortenLöschen
  5. Muss ich dir Nachhilfe in deiner eignen Religion geben?

    Die 5 Säulen des Islam : Auf Englisch verfasst.
    Der Jihad im Islam auf Englisch verfasst. (Not Every Terrorists is a Moslem but many Moslems are Terrorists

    5 Säulen:
    http://www.citizenwarrior.com/2007/10/islam-101.html

    Der Jihad(heiliger Krieg gegen die Ungläubigen) :

    http://www.citizenwarrior.com/2007/10/what-does-jihad-mean.html

    I hoffe dass gut ausgebildete Moslems Englisch können, nicht so wie die angeblichen Beweise dieses Blogs schließen lassen .

    5 Dinge die ein Moslems tun sollte ist der Jiahd, nach dem wichtigsten Prohpeten Mohammed im Islam , ist der Jihad die wichtigste Sache

    AntwortenLöschen