Seiten

Dienstag, 2. August 2011

Die Verschwörung der Freunde Satans (21): Die tägliche Dosis Gehirnwäsche


Eine der wichtigsten und gefährlichsten Waffen in den Händen der Illuminaten ist das Mediensystem. Jeden Tag werden die Menschen durch die Medien - seien es das Fernsehen, die Zeitungen, das Radio oder sonstige "Nachrichten" z.B. aus dem Internet - einer systematischen und planvollen Gehirnwäsche unterzogen. Die Auswahl und Präsentation der Information, die in Bildern enthaltenen Schlüsselreize, all das soll bestimmte erwünschte Emotionen erzeugen, unseren Widerstand brechen und uns unseren Trieben näherbringen:


19. Die Rolle der Medien als Instrument der Gehirnwäsche

Um die Weltordnung errichten zu können, will man den verbleibenden Teil der Menschheit in einen Zustand bringen, der sie entsprechende Maßnahmen leicht akzeptieren lässt. Dafür haben die Illuminaten sehr gerissene Methoden entwickelt, um die Menschen von Kindesbeinen an zu indoktrinieren und zu verdummen. Den wichtigsten Beitrag zur Manipulation der Massen leisten die Medien. Wer sie beherrscht, beherrscht die Köpfe der Menschen und beeinflusst ihre Gedanken und Handlungsweisen. Durch die Wiederholung bestimmter Ideen und falscher Fakten werden gezielt Vorurteile herangezüchtet, Triebhaftigkeit gefördert und Angstgefühle erzeugt. Im Folgenden werden wir einen Blick auf die Medienkultur werfen und darauf, was sie mit den Menschen macht.


19.1 Die Nachrichtenindustrie als Propagandamaschine

Um die politische Meinung zu lenken, werden unter anderem PR-Agenturen beauftragt, welche für ihre Propaganda vermeintlich neutrale Personen oder Organisationen benutzten, die in Wahrheit bezahlte Agenten oder Schauspieler sind. Sie gaukeln dem Volk vor, auf dessen Seite zu stehen. Es wurden auch schon ganze Demonstrationen gefälscht und Internetforen infiltriert. Ebenso ist es an der Tagesordnung, dass Gutachten gekauft und Studien verdreht werden. So werden die Menschen mit gefälschten Fakten in die gewünschte Richtung gelenkt, ohne dass sie es überhaupt merken. Gleichzeitig werden unerwünschte Meldungen einfach nicht gesendet, blockiert oder ignoriert, so dass einerseits eine Schönung und andererseits eine Verheimlichung stattfindet zugunsten der Elite.

http://www.youtube.com/v/LF__pl5Sl5g&hl=en
Meinungsmache durch PR-Agenturen aufgedeckt.

John Swinton formulierte seinen Job so: „So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst … für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte.“

Und Peter Scholl-Latour sagte folgendes: „Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.“

Durch die Nachrichten werden außerdem die Menschen dadurch still gehalten, dass man ihnen das Leid anderer zumutet, bis sie der Meinung sind, es ginge ihnen von allen am Besten.


19.2 Hollywood und co.

Auch gilt es zu wissen: Die moderne Art der Kriegsführung gegen die Erdbevölkerung ist vor allem psychologischer und wirtschaftlicher Natur. Die primitiven Triebe und Verlangen werden als Hebel benutzt. Die Gesellschaft wird systematisch verdummt und von wichtigen Dingen -wie dem Nachdenken oder dem Engagement für ihre eigenen Überzeugungen- mithilfe von unwichtigen aber lustvollen Dingen abgelenkt – Film und Fernsehen, Sport, schnelle Autos, Musik, Computerspiele, Drogen, Pornographie etc.

http://www.youtube.com/watch?v=GdKgl528D6A&feature=player_detailpage
Manipulation durch Medien

http://www.youtube.com/watch?v=GUyeb8hrqOE
Verdummung der Menschen

Es gibt ein Hadith unseres Propheten Muhammad (der Friede und Segen Allahs seien auf ihm), dass es eine Zeit geben werde, in der der Satan in jedes Haus käme. Das Fernsehen ist definitiv ein solcher Kanal für ihn.

http://www.youtube.com/watch?v=CwdoNjET3O4&feature=player_detailpage

Die Medien der Welt werden von der gleichen Elite beherrscht, die auch die okkulten Gesellschaften ausmacht. Sie geben vor, was die Journalisten, Filmemacher und Stars präsentieren müssen, indem sie z.B. als Geldgeber bestimmte Vorgaben machen oder ihre Strohmänner an Schlüsselpositionen setzen. Dies trifft natürlich nicht auf alle Künstler zu, aber viele schreiben weder ihre eigenen Texte noch komponieren sie die Musik. Sie tun nur das, was man ihnen sagt. Sie sind nichts anderes als Marionetten in den Händen der Hintermänner – oft ohne sich dessen überhaupt bewusst zu sein und das System zu hinterfragen: That’s show business!

Wer erfolgreich sein will, muss mitmachen. Auf diese Art werden meist diejenigen Songs zu Hits, die der Religion Allahs entgegenstehen – die die Menschen ihren irdischen Trieben näher bringen und andere Götter neben Allah verherrlichen wie das Geld, die Lust, den Sex, den Ruhm, die Geliebte etc. Die Musikvideos sind zudem voll mit Symbolen der Illuminati und des Satanismus. Bei Künstern, die sich gegen solch eine Art der Beeinflussung wehren und auflehnen, wird Ausgrenzung, Rufmord und öffentliche Diffamierung angewendet – oder sie werden einfach beseitigt.

Viele Stars werden schon von Kindheit „eingeweiht“ und dann zum Ruhm „befördert“. So bei Britney Spears und vielen anderen aus dem sog. Mickey Mouse Club. Ja, Walt Disney war ein Freimaurer, Bohemian Club und Skull&Bones Mitglied (in Deutschland die sogenannte Thule-Gesellschaft) und hat es darauf abgesehen, schon Kindern auf subtile Art und Weise das Okkulte und den Götzendienst nahezubringen um sie später dem Satanismus zuzuführen.
Walt Disney war von 1940 bis 1966 als Informant für das FBI tätig, wie Dokumente enthüllt haben, die durch den Freedom of Information Act ans Licht kamen.
Schon kleinen Kindern wird durch Walt Disney Satan als machtvoll und groß dargestellt; z.B. in dem berühmten Kinderfilm Fantasia. Auch in Disneyland finden sich Darstellungen von Satan, Jinn, Schlangen, Hexen und anderen satanischen Symbolen.
Walt Disneys Kinderstars sind zunächst kleine, unschuldige Mädchen, die viele Fans haben und eine starke Vorbildfunktion erlangen (welche Mutter kann schon etwas dagegen haben…), bis sie sich auf einmal in die schlimmsten Schlampen verwandeln, aber trotzdem Vorbilder bleiben! Britney Spears, Justin Timberlake, Christina Aguilera sind gute Beispiele hierfür, Hannah Montana wird wohl die nächste sein.



http://www.youtube.com/watch?v=TlMnoTbWMaA&feature=player_detailpage

Wenn man sich die Serien in den Kinderkanälen näher betrachtet, so wird einem schnell auffallen, dass die meisten Serien oder Filme in irgendeiner Form mit Hexerei, Feen, Engeln, Außerirdischen oder Superhelden mit übernatürlichen Kräften zu tun haben: Bibi Blocksberg, Harry Potter, Sabrina, Genie in the house, Barbie Mariposa, Fairytopia... die Liste ließe sich unendlich fortführen. Wichtig ist dabei, dass es immer gute und schlechte Magie gibt, die sich gegenüberstehen und man den Kindern glauben machen will, es gäbe weiße, gute Magie. Von klein auf lernen so die Kinder, wie cool die Magie ist und was man angeblich alles mit ihr erreichen kann. Anstatt an Allah glauben die Filmhelden – und deren Fans – schließlich an Dinge wie den Weihnachtsmann, die Macht der Engel und Feen und übernatürliche Phänomene.
Betrachtet man sich – ganz aktuell – das Haus Anubis, so wird darin ganz offen Werbung gemacht für die Magie und den Kult der Pharaonen. Das allsehende Auge, Schachbrettboden und die Pharaonengötter sind dort allgegenwärtig.
Auf solche Art werden die Kinder von Anfang an indoktriniert, bevor sie überhaupt die Chance haben, dies als Lüge und Täuschung zu durchschauen, ein festes Wertesystem zu entwickeln oder bevor ihr Verstand gegen eine solche Art der Manipulation Widerstand leisten kann. Nachweislich befinden sich die Menschen, wenn sie fernsehen, in einer Art Trance, die das Gesehene leichter und ohne Widerstand zu erzeugen in unser System eindringen lässt. Die Eltern sehen aber in den Filmen oft nur eine harmlose Art der Unterhaltung, die sie oft nicht einmal selber gesehen haben, und liefern ihre Kinder voller Vertrauen in die Kinderkanäle blind deren Propaganda aus. Immerhin denkt man ja, das Programm würde von Pädagogen entwickelt und vom Jugendschutz überwacht – oder so…

Auch für Erwachsene gilt: Filme vermitteln Informationen auf 2 Ebenen. Der Ebene des Bewusstseins und des Unterbewusstseins. Hollywood heißt übersetzt heiliges Holz. Dieses wurde von Magiern dazu benutzt, Menschen in Trance zu versetzen. Mann nennt Hollywood ja auch die Traumfabrik. Viele Filme sind wie Magie, die die Menschen einfangen und ihre Gehirne waschen. Die glitzernde Welt der Stars wird so verführerisch und anstrebenswert dargestellt, dass viele alles dafür geben würden, daran teilzuhaben.

Die Sterne auf dem Walk of Fame sind in der Tat satanische Pentagramme!


Und nicht umsonst laufen die Stars über einen roten Teppich.

Dies ist eine Satellitenaufnahme der Century Towers, welche der Hollywood-Filmindustrie in Los Angeles gehören.


Das allsehende eine Auge findet sich überall wieder in Hollywood-Produkten und Produktionen – in Comics wie South Park, bei den Simsons u.ä.
Die Satansanbeter machen keinen Hehl aus ihrem „Glauben“. Überall in Musikvideos, Fernsehshows, Gebäuden etc. finden sich ihre Symbole und Zeichen wieder – von den Zuschauern meisten unbemerkt. Die weltberühmte Sängerin Madonna beispielsweise bekennt sich offen zum jüdischen Kabbalismus und ist die führende Künstlerin der Illuminaten, ein sehr offensives Mitglied der Freimaurer. Sie hat Fotos von sich mit der Pyramide und dem sehenden Auge auf ihrer Jacke schießen lassen, sie ließ sich als Gotteslästerung am Kreuz aufhängen in ihren Shows und sie veröffentlichte ein Album mit dem Titel „Ray“ of light. Ra(y) ist der Name des Sonnengottes, welcher von den Illuminaten verehrt wird. Im Musikvideo zu „Frozen“ wendet sie sich an die Hörer und fordert sie mit Worten und Gesten auf, sich ihr(er Sache) hinzugeben. Sie verwandelt ihre Gestalt in schwarze Krähen und einen schwarzen Hund, so wie es die Jinn tun. Während sie oohhmm singt und mit den Fingern ein o Formt, ruft sie den Hindugott Om an, da alle Götzen zum gleichen System des Satans gehören.

http://www.youtube.com/watch?v=f8Qk-YHAY1s&feature=player_detailpage

Im Wesentlichen ist unsere Pop- und Filmkultur gefüllt mit der Anbetung des Gottes der Illuminaten. Wenn man das weiß, ist das Verbot im Islam von jeglicher Musik, die die Sinne anregt und Begierden entfacht, noch besser nachvollziehbar.


19.3 Schaffung von Feindbildern

Um bestimmte Ziele leichter erreichen zu können, ist es oft wichtig, die Masse gegen eine bestimmte Gruppe aufzuhetzen, damit der Krieg gegen sie akzeptiert und unterstützt wird. Dies wird besondern im Hinblick auf Muslime praktiziert – man denke an die „Achse des Bösen“ – aber auch früher bei den bösen Russen. Sind sie uns nicht immer noch selbst nach Ende des Kalten Krieges irgendwie unheimlich und unsympathisch? Oder: Die Afrikaner sind von jeher als Untermenschen und direkten Nachfolger der Affen diffamiert worden. Woher rührt diese unbewusste, unterschwelligen Abneigung gegen Menschen mit schwarzer Hautfarbe? Sie ist das Ergebnis langjähriger Propaganda, diese Menschen seien primitiv, unterentwickelt, dumm, lüstern und triebgesteuert. So ist es auch kaum verwunderlich, dass die meisten Menschen kaum bewegt werden von den Bildern der verhungernden Menschen in der 3. Welt oder der Berichte von Millionen von AIDS-Toten. Manche Menschen denken diesbezüglich: Es geschieht ihnen Recht, es ist eine Strafe Gottes wegen ihrer Unzucht, während moderne Enthüllungen zeigen, dass Missionare – wissentlich oder unwissentlich - die Viren durch kontaminierte Impfstoffe in der Bevölkerung verbreiteten. Wenn wir tief nachdenken stellen wir fest, wie sehr wir alle Opfer solcher Verteufelungen geworden sind. Oder ist es vorstellbar, dass die Welt genauso relativ gelassen reagieren würde, wenn in Israel eine Hungersnot ausbräche und Tausende vor dem Hungertod stünden wie sie es angesichts der Not der Palästinenser und der Hungerleidenden in der 3. Welt tut?

Ganze Volksgruppen wurden von Hollywood immer wieder als schlechte Menschen, als Untermenschen präsentiert – derzeit die Araber. Stereotypen des verhassten Arabers zeigen ihn als brutal, fanatisch, ungebildet etc. Die Muslimischen Frauen werden präsentiert als ungebildet, unterdrückt, ihrem Mann hörig etc. Wir bekommen nur zu sehen, was wir sehen sollen!

So wird das Mitgefühl und Mitleid gegenüber den Arabern und Muslimen Stück für Stück abgebaut und abgetötet, so dass niemand mehr aufbegehrt, wenn Bilder der Folter in Guantanamo oder Abu Graib auftauchen und Luftangriffe auf Zivilisten durchgeführt werden.
Dies war unter anderem notwendig als Vorbereitung der Gründung Israels durch die Zionisten und danach für seinen Erhalt. Außerdem soll es den Islam untergraben und seinen Ruf zerstören, da der Islam die einzig wahre Gefahr für die Illuminaten und ihre Götzen darstellt. Anti Islamismus in Europa und überall auf der Welt wird auch deshalb gefördert, weil die Elite im anti-westlichen Islam einen politischen Widersacher und eine gefährliche Opposition für ihre Agenda sieht.
Die Menschen sind inzwischen so voller Abscheu gegen die Araber und Muslime, dass sie nicht einmal mehr Mitleid empfinden, wenn die Muslime abgeschlachtet, ihr Land bombardiert, sie in Gefängnissen gefoltert werden usw. Bestenfalls ist es den meisten egal, falls sie nicht sogar insgeheim Genugtuung darüber empfinden.

http://www.youtube.com/watch?v=Waes8iv3YKQ

Diese Feindbilder haben jedoch mit der Realität nur wenig gemeinsam. Der angebliche Kampf gegen den Terror ist in Wirklichkeit nur ein anderer Name für die Errichtung der neuen Weltordnung und folgt derselben Agenda – der Agenda der Illuminaten und Zionisten, so wie sie sie in ihren Protokollen dargelegt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen